DSL Anbieter ohne eigenes Netz - das DSL Resale
DSL Anbieter
DSL Angebote
DSL Anbieter FaQ

DSL Anbieter - fischen Kunden bisweilen mit fremden Netzen

Stellen Sie sich ein Eisenbahnunternehmen ohne Schienen vor; es müsste stets auf die Schienenstrecken Anderer zurückgreifen, um etwa den Warentransport mit den eigenen Bahnen zu realisieren. Und es müsste wohl dafür bezahlen, die Infrastruktur der Anderen zu nutzen. Ungefähr so geht es manch einem DSL Anbieter in Deutschland, wobei die Schienennetze hier DSL Netze sind. 1&1 DSL und Freenet DSL sind DSL Angebote hierzulande, die komplett über Fremdnetze realisiert werden. Der Kunde, der 1&1 DSL oder Freenet DSL bucht, merkt davon mittlerweile nicht mehr viel; die jeweiligen DSL Anbieter jedoch sind noch weitaus mehr auf Kooperationen angewiesen als DSL Anbieter mit eigenem Netz. Ein riesiges Problem ist das jedoch nicht.

Als Kooperationspartner, über deren DSL Netze Angebote wie 1&1 DSL laufen könnten, kommen drei Gruppen in Frage: die Telekom (ist mächtig genug, eine eigene Gruppe zu bilden), reine Netzanbieter wie QSC oder Telefonica und DSL Anbieter mit eigenen Netzen. Die DSL Anbieter ohne eigene Netze müssen sich dabei nicht auf einen einzigen Netzanbieter beschränken, sie können gleich mehrfach kooperieren. Das hat Vorteile für die DSL Verfügbarkeit des jeweiligen Angebots.

Wenn das Netz des einen Kooperationspartners eine Reihe potenzieller Kunden nicht erreicht, setzen DSL Anbieter ohne eigenes Netz einfach auf einen zweiten Netz-Anbieter und… vielleicht einen dritten… United Internet setzte mit 1&1 DSL lange Zeit nur auf einen: auf die Telekom. Das brachte Nachteile, die auch der Kunde spürte, denn DSL Angebote über Telekomnetze ließen sich lange Zeit nur als DSL Resale anbieten. Beim DSL Resale musste der Kunde einen Telefonanschluss der Telekom bekommen oder behalten, um das Angebot von einem DSL Anbieter wie United Internet mit 1&1 DSL in Anspruch zu nehmen.

DSL Komplettangebote - Telefon- und DSL Anschluss aus einer Hand - konnten auf diese Weise von United Internet und anderen DSL Resale Nutzern nicht angeboten werden. Die Bundesnetzagentur machte der Telekom im Mai 2008 allerdings einen Strich durch die Rechnung. Seither muss sie anderen der DSL Anbieter ihr Netz - gegen Entgelt - auch für nacktes DSL, also ohne Kombination mit einem Telekom-Telefonanschluss zur Verfügung stellen. Durch die DSL Telefonie kann ein DSL Anbieter nun das Telekomnetz auch für DSL Komplettangebote nutzen. Freenet mit Freenet DSL griff diese Möglichkeit als erster DSL Anbieter auf.

Als Alternative für die Telekomnetze stehen die Netze reiner DSL Netz - Anbieter wie QSC und Telefonica zur Verfügung, die allerdings schlechter verfügbar sind, von Anfang an jedoch DSL Komplettangebote für DSL Anbieter möglich machten. Die dritte Alternative: Kooperationen mit anderen DSL Anbietern: Sowohl Freenet DSL als auch 1&1 DSL wird auch über das Arcor DSL Netz realisiert.

Impressum